Home
Aktuelles
Gästebuch
Kontaktformular
Wir über uns
Chorleiterin
Vorstand / Sänger
Satzung
Pressearchiv
Fotoalbum
Schlossturmrock
Schlossturmlied
Impressum
Datenschutzerklärung


Aufrufe der Website
seit 01.01.2013

Wenn Musik den Wein umarmt – musikalische Weinprobe des MGV

Eine Liebesheirat der heimischen Kulturgüter Musik und Wein versprach Moderator Peter Weis zu Beginn des launigen Abends. Die musikalische Weinprobe, zum achten Mal im Bürgerhaus Schwabsburg in diesem Format gefeiert, zog die vollbesetzte Halle tatsächlich in ihren Bann.

Ein breites Spektrum seines Liedgutes präsentierte der Chor des MGV, von traditionell bis zu peppigen Songs. Chorleiterin Silva Merkel hatte das Liedgut nach den Leidenschaften des MGV ausgesucht und traf den Nerv des Publikums. Sie selbst sang unter dem Motto Schlagerparty einige bekannte Schlager von Marianne Rosenberg bis zu Helene Fischer. Die Weinproben verzahnten sich ideal mit den musikalischen Programmpunkten.
 

Foto: privat


Die frühere rheinhessische Weinkönigin Isabelle Frank präsentierte dem interessierten Publikum acht erlesene Weine aus den Anbaugebieten Rheinhessen, Nahe und Mittelrhein, an denen der Landkreis Mainz-Bingen Anteil hat. Mit Charme und Fachkompetenz erläuterte sie dem gut gelaunten Auditorium die Auswahl der vier Probenduette und die spannenden Gegensätze, die sich etwa bei den Rieslingen aus Rheinhessen und von der Nahe offenbaren. Dass drei exzellente Weingüter als Mitglieder des Männergesangvereins eine Rolle spielten, war eine notwendige Konsequenz der Weinauswahl.

Landrätin Dorothea Schäfer hatte nach dem Motto „Ein Landkreis – drei Weinbaugebiete“ gerne die Schirmherrschaft für die Veranstaltung übernommen. Augenzwinkernd gestand sie in ihrem Grußwort, dass das Thema Wein auch im Landkreistag unseres weinreichen Landes eine Rolle spiele und dass sie Mainz-Bingen mit dem Alleinstellungsmerkmal der drei Weinbauregionen gerne akzentuieren könne.

Die Begeisterung des Publikums schwappte spätestens beim gemeinsamen Saallied „Die Getränke sind frei“ über und forderte weitere Zugaben des Chors heraus. Die Landrätin ließ sich mitreißen und schwenkte leidenschaftlich ihren als Symbol ihrer Schirmherrschaft überreichten Schirm. Die Liebesheirat zwischen Wein und Musik ist gelungen und möge in den nächsten Jahren reichlich Nachwuchs bringen.

 

to Top of Page